Where Science meets Society

«Die Zukunft der Gentherapie»

«Gentherapie Quo vadis?» lautete das Motto der letzten Science Night 2014 am 2.12. im Casino Theater in Zug. Eine Frage, die aufgrund der Komplexität der Thematik und der noch zu leistenden Forschungsarbeit nicht abschliessend geklärt werden konnte. Dafür aber bekamen die 150 Gäste sowohl aus philosophischer wie aus medizinischer Sicht wertvolle Denkimpulse und Anregungen zu einem Thema, das nicht nur die medizinische Welt in den nächsten Jahren bewegen wird. So plädierte die Assistenzprofessorin für Kinderimmunologie mit einem Schwerpunkt Gentherapie Janine Reichenbach für eine gezielte medizinische Erforschung und Anwendung der Gentherapie unter genauer Beobachtung moralischer und ethischer Standards. Der Philosoph und Kulturwissenschaftler Peter Sloterdjik bemühte sich um eine Einordnung der Diskussion in den historischen Kontext kulturell und religiös motivierter Wissenskriege.

 

Download Artikel

 

Zurück 

Zurück